Nach einigen Semestern Germanistik, Latein und Kunstgeschichte studierte ich an der Universität Heidelberg Psychologie. Nach der Diplom-Prüfung arbeitete ich als Wissen-schaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule, anschließend in der Bildungsberatung, da-nach langjährig in der Erziehungsberatung und Therapie von Kindern und Jugendlichen, dazu in eigener psychotherapeutischer Praxis für Erwachsene, ab 1994 bin ich ausschließlich freiberuflich tätig.
In den ersten Berufsjahren promovierte ich parallel an der Uni Heidelberg zum Dr. phil.
mit den Nebenfächern Physiologie und Psychopathologie.

Mehrere Jahre lang erstellte ich Gerichts-gutachten für Strafkammern (zur Glaub-würdigkeit von Zeugen und Opfern) und Familiengerichte (zur Sorgerechts- und Umgangsregelung).

Schon während der letzten Studiensemester vertiefte ich mich neben psychoanalytischen Studien in die Grundlagen und Praxis der Verhaltenstherapie und verhalf dieser
Therapieform nicht unwesentlich zur Ver-breitung im deutschsprachigen Raum durch die Übersetzung damals grundlegender Standardwerke über Verhaltenstherapie
aus dem Englischen.

Es folgten viele Jahre der Berufserfahrung
in verhaltenstherapeutischer Arbeit. An der Verhaltenstherapie fasziniert mich beson-
ders die empirisch-naturwissenschaftliche Begründung der therapeutischen Vorgehens-weise und ihre Ableitung von den Erkennt-nissen über das menschliches Lernen. Man kann es so ausdrücken: gestörtes Erleben und Verhalten wurden durch ungünstige Erfahrungen gelernt und können entsprech-end durch günstige, therapeutische Er-fahrungen wieder "verlernt" und durch an-gemessenes Denken, Erleben und Ver-
halten ersetzt werden.

Mein bisheriges Berufsleben war und ist
von intensiven Fortbildungen in verschie-denen Methoden wie Hypnose, Entspan-
nung, Imaginative Verfahren (Katathymes Bilderleben), Eklektisch-empirische Kinder-therapie, Paartherapie u.a. begleitet.

Ich schloss meine Ausbildung in Klinischer Hypnose mit dem Zertifikat der Milton-Erickson-Gesellschaft für Klinische Hypnose (M.E.G.) ab.

Nach Abschluss einer fundierten Paartherapie-Ausbildung erhielt ich das Zertifikat der EAPT (Europäische Akademie für Paartherapie).

Zudem erwarb ich parallel zu ausgedehnter Beratungsarbeit mit Erziehern und Kollegen das Zertifikat des BDP als Supervisor.

1983 erhielt ich von der Kassenärztlichen Vereinigung Nordbaden die Abrechnungs-genehmigung für Verhaltenstherapie von Erwachsenen, dann auch von Kindern und Jugendlichen. Nach Inkrafttreten des Psychotherapeutengesetzes erfolgte meine Approbation als Psychologischer Psycho-therapeut durch das Regierungspräsidium Stuttgart sowie die Zulassung als Psycho-logischer Psychotherapeut durch die
KV Nordbaden.

Entsprechend wurde ich ins Arztregister der
KV Nordbaden gem. § 77 Abs.3 SGB V. mit
der Nummer 11219 eingetragen. Meine Kassenzulassung als Psychotherapeut
bezieht sich auf Verhaltenstherapie als
Einzel- und Gruppentherapie von Erwach-senen sowie auf Einzeltherapie von Kindern.

Ich bin u.a. Mitglied der Berufsverbände

BDP (Berufsverband Deutscher Psychologinnen und
Psychologen e.V.) www.bdp-verband.org

DGVT (Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V.)
www.dgvt.de

VVPN (Verband der Vertrags-psychotherapeuten Nordbaden e.V.)

Kassenärztlichen Vereinigung
Baden-Württemberg
www.kvbawue.de


Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg
www.lpk-bw.de